momomaus

 

Produkt-Erpressung

Pionier der anderen Art...

 

Eigentlich wollen wir ja nur unsere Bio-Möhrchen verkaufen. Doch was wir im März 2014 durchmachten sucht seinesgleichen. Wir sind mal wieder Pionier der Branche, doch diesmal weder freiwillig noch nachahmenswert.
 

>>Zahle - sonst wird deine Ware vergiftet<<

lautete der Erpresserbrief, den wir erst als bösen Scherz verstanden; doch bald schon kamen anonyme Anrufe die dieser Forderung Ernsthaftigkeit verliehen.
 
Es hat zwar nie eine reelle Gefährdung stattgefunden, es wurden keine Lebensmittel vergiftet und das war auch tatsächlich nie die Absicht des Erpressers, eines mit Schulden belasteten Beuelers. Aber wer weiss das schon vorher. Und außerdem war das ganz und gar nicht lustig, mehrere Wochen ohne jegliche Privatsphäre, auf Schritt und Tritt in Begleitung mehrerer Beamten und Beamtinnen, auf den nächsten Anruf wartend...
 
Wir danken der KriPo für die professionelle Ermittlung, die endlich dazu führte dass der Täter im März 2014 gefasst wurde. Unser Kaffeevorrat ist auch wieder aufgefüllt ;–)
 

 

Laut Statistik gibt es jährlich etwa 150 Produkterpressungen in der Bundesrepublik, mit einer Aufklärungsquote von fast 100%, so viel zum Thema Nachahmung.
 
Jetzt können wir uns wieder um unsere Bio-Möhrchen kümmern.
 

erpresserbrief 1

 

erpresserbrief 2

 
noch Fragen?
sprecht mich im Laden einfach an, dann erzähle ich noch was aus dem Nähkästchen...
momo-raoul

 


•  Suche •  Sitemapnach oben •  ImpressumDatenschutz

 

 

keywords: momo, bioladen, biomarkt, biokiste, bio kiste, bio- produkte, bio-supermarkt, bonn, beuel, Verpackungs-ABC, Mikroplastik, bio fleisch, bio & regional, fairer handel, fairer kaffee, gemüse abo, bioprodukte, bio- obst, Lagertipps, Palmöl, Bio-Palmöl, Bisphenol, bio Eier, natur kosmetik, Saisonkalender, abo-kiste, gemüse-kiste, bio siegel, bio- rezepte, vegan, vegetarisch, biotofu, biobier

 

letzte Änderung:
Sa., 09.06.2018