momomaus

 

 

Cherimoya

Botanik, Saison, Verwendung


Cherimoya kommt vom indianischen "Chirimuya", was "Kühle Samen" bedeutet. Schon für die Inkas waren Cherimoyas ein wichtiges Nahrungsmittel.
Sie gehören zur Familie der Annonaceae. Der Baum trägt mit 7 Jahren die erste Ernte und kann bis zu 10m hoch werden.
CherimoyaDie Cherimoya ist eine herzförmige, apfelgroße, mit einer ledrig weichen, dünnen und glatten Schale versehene Frucht. Die Haut weist eine Art Schuppenmuster auf. Im Inneren befinden viele schwarze Kerne, so groß wie Kaffebohnen, eingebettet in dem elfenbeinfarbenen Fruchtfleisch.
Die Erntezeit liegt zwischen Oktober und Februar für die spanische Produktion.
Im Handel werden zumeist noch unreife Früchte angeboten, die an einer harten, grünen Schale zu erkennen sind. Sie reifen aber problemlos nach, wie auch die Kaki, bei 10-12°C.
Sie ist gut 2 Wochen lagerfähig, auch vollreis noch ein paar Tage. Die volle Reife erkennen Sie an der weicheren und leicht schwarzgefärbten Schale. Der Fruchtstiel lässt sich zudem ohne Mühe herausziehen.
Der Geschmack erinnert an eine delikate Erdbeer- oder Himbeercreme. Bei weiterer Reifung wird das Fleisch etwas rosafarben.
Zum Essen die Cherimoya der Länge nach aufschneiden und den Fruchtstiel entfernen. Das Fleisch läßt sich leicht auslöffeln. Lästig sind vielleicht die vielen Kerne im Inneren. Ausspucken oder vorher mit dem Löffel auskratzen.
Eine andere Variante ist, die sehr reife Cherimoya auszuhöhlen und das Innere durch ein Sieb zu pressen, so dass nur noch eine schmackhafte Creme verbleibt.
Obacht, der Saft der Cherimoya verursacht hartnäckige, bräunliche Flecken.
Der Energiegehalt der Cherimoya beträgt in etwa
265kJ/100g (60kcal/ 100g).
Wasser 75%
Kohlenhydrate 13%
Proteine 1,5%
Fette 0,3%
Mineralstoffe sind in Form von Kalium, Calcium, Phosphor und Eisen vertreten.
Perfektes Winterobst
 

Cherimoyacreme

pro Person
ca. 150 g Cherimoya- Fruchtfleisch
75g Joghurt 1,5 % Fett
1 El. Magerquark
1/2 Tl. Flüssiger Honig
Etwas abgeriebene Zitronenschale
1 Prise Mark einer Vanilleschote
1 Tl. gehackte Pistazien
Das Fruchtfleisch der Cherimoya aus der Schale lösen und die schwarzen Samen entfernen.
Dann pürieren und mit dem Joghurt, Quark, Honig, der Zitronenschale und dem Vanillemark verrühren.
Die Creme in eine Dessertschale füllen und mit den Pistazien bestreuen.
Gut gekühlt servieren.

 

momo-raoul

 


•  Suche •  Sitemapnach oben •  ImpressumDatenschutz

 

 

keywords: momo, bioladen, biomarkt, biokiste, bio kiste, bio- produkte, bio-supermarkt, bonn, beuel, Verpackungs-ABC, Mikroplastik, bio fleisch, bio & regional, fairer handel, fairer kaffee, gemüse abo, bioprodukte, bio- obst, Lagertipps, Palmöl, Bio-Palmöl, Bisphenol, bio Eier, natur kosmetik, Saisonkalender, abo-kiste, gemüse-kiste, bio siegel, bio- rezepte, vegan, vegetarisch, biotofu, biobier

 

letzte Änderung:
So., 10.06.2018