momomaus


Momo


Rübstiel

Stielmus, Stengelmus


Zu den frischen Frühlingsgemüsen unserer Region gehört auch der Rübstiel. Er war über Jahrzehnte fast ganz aus den Gemüsegärten und Speisekarten verschwunden. Der heutigen Großelterngeneration ist der relativ anspruchslos wachsende Rübstiel noch aus der kargen Nachkriegszeit bekannt und wird jetzt in neuen Rezepten wiederentdeckt.
Rübstiel ist ein Blattgemüse, die jungen Blätter der Weißen Rübe. Sie wird so dicht ausgesät, dass sie lange Blattstiele bildet. Die Rüben bleiben dabei klein.
Ernährungsphysiologisch wertvoll ist er wegen seines Gehaltes an wichtigen Aminosäuren, Vitamin A und C und Mineralstoffen.
Rübstiel sollte möglichst schnell verarbeitet werden. Leicht feucht ist er kühl höchstens 2 Tage haltbar.
Zubereitet wird Rübstiel, indem die Blätter (und ggf. Rüben) abgeschnitten, die Stiele gewaschen und in Stücke geschnitten oder fein gehackt werden.
Die Weiterverarbeitung erfolgt dann nach Rezept, fein geschnitten als Salat, gedämpft als delikate Beilage oder in Gemüsepfannen, und Suppen.

Rezepte


Rübstiel "rheinisch"

* 1 kg Rübstielblätter
waschen und in 3 bis 5 cm lange Stücke schneiden. In
* Kokos- oder Palmfett und mit
* Wasser (2 El) andünsten.
* 30 g Butter oder Margarine erhitzen,
* 20 g Mehl dazugeben und anschwitzen, mit
* 1/4 Liter Milch ablöschen,
* mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Die helle Soße über das Gemüse gießen und vorsichtig miteinander vermischen.
Dazu Salzkartoffeln und Bratlinge reichen.
 

Rübstiel-Gratin

etwas aufwendiger
* 1000 g Kartoffeln waschen, schälen, in Salzwasser garen, in Scheiben schneiden
* 400 g Rübstiel
in 3 bis 5 cm lange Stücke schneiden.
* 400 g Emmentaler hobeln.
* 1 Bund Petersilie
* 1 Bund Schnittlauch und
* 1 Bund Dill
waschen, abtropfen lassen und fein hacken.
Kartoffeln, Rübstiel, Kräuter und Käse abwechselnd in eine gefettete Auflaufform schichten (oberste Schicht: Käse).
* 1/8 Liter Milch mit
* 1/8 Liter Schmand
* 1 Ei
* Pfeffer und Salz
verquirlen, über das Gratin geben.
* 20 g Butter in Flöckchen darüber verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 45 Min. backen.

 

Rübstiel-Möhrensuppe mit Soja & Ei

* 2 Möhren
* 2 Zwiebeln
* 1 Bd. Rübstiel
* 1 Knoblauchzehe
* 2 EL Olivenöl
* 3 EL Sojasauce
* 100 ml Apfelsaft
* 800 ml Gemüsebrühe
* 2 Eier
* Meersalz & Pfeffer

Möhren putzen und in dünne Scheiben-, Zwiebel in dünne Ringe schneiden. Rübstiel waschen, trocken schütteln und grob hacken (die dickeren Stiele dabei entfernen). Gemüse mit einer grob gehackten Knoblauchzehe in Olivenöl andünsten, bis der Rübstiel zusammen fällt. Jetzt mit Sojasauce ablöschen, Apfelsaft angießen, kurz köcheln lassen und dann mit der Gemüsebrühe auffüllen. 10 Minuten kochen lassen, zwei verquirlte Eier einrühren und mit Pfeffer & Salz abschmecken.


 
momo-raoul


•  Suche •  Sitemapnach oben •  ImpressumDatenschutz

 

 

keywords: momo, bioladen, biomarkt, biokiste, bio kiste, bio- produkte, bio-supermarkt, bonn, beuel, Verpackungs-ABC, Mikroplastik, bio fleisch, bio & regional, fairer handel, fairer kaffee, gemüse abo, bioprodukte, bio- obst, Lagertipps, Palmöl, Bio-Palmöl, Bisphenol, bio Eier, natur kosmetik, Saisonkalender, abo-kiste, gemüse-kiste, bio siegel, bio- rezepte, vegan, vegetarisch, biotofu, biobier

 

letzte Änderung:
Sa., 09.06.2018